Regie

Christine Heinzel

Die TiL Theaterinitiative Ladenburg spielt unter der Regie von Christine Heinzel.

 

Seit 1999 ist Christine Heinzel in der freien Theaterszene der Region Bergstraße als Schauspielerin und Regisseurin aktiv. Sie studierte zunächst Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim mit Schwerpunkt Markt- und Werbepsychologie. Danach begann sie ihre Tätigkeit als Projektteam-Leiter bei verschiedenen internationalen Unternehmen und führte zahlreiche multifunktionale Teams in globalen Projekten.

 

In dieser Zeit begann sie auch, die Theaterarbeit für sich zu entdecken und wurde 1999 Mitglied in der Musischen Gruppe Auerbach in Darmstadt. Hier spielte sie sowohl in der Theater- als auch in der Musical-Gruppe und übernahm mehrfach auch die Regieassistenz. Parallel hierzu war sie 2002 Mitbegründerin der Theatergruppe Weststadt-Theater in Darmstadt und spielte bzw. leitete dort auch einige Produktionen.

 

2007 zog sie mit ihrer Familie in die USA und war hier u.a. als Dozentin für interkul-turelle Trainings tätig. In 2011 kehrte sie mit ihrer Familie zurück nach Deutschland und zur Musischen Gruppe Auerbach für die Produktion „Das Fest“ von T. Vinterberg. Danach wechselte sie als Regisseurin für die Produktion „Ein Oskar für Emily“ zum Theater Mobile, Zwingenberg. 2012 übernahm sie die Leitung der Theaterinitiative Ladenburg im Rahmen des Lehrprogramms der VHS Ladenburg/Ilvesheim. Darüber hinaus ist sie als Dozentin an verschiedenen Hochschulen tätig.

Vita

1999

 

2000

 

2001

2002

 

2003

2003

2004

2005

 

2005

2005

2006

 

2007-2011

2012

2012

2013

2014

2014

2015

 

2015

 

2016

2017

2018

 

2019

"The Fantastics" von T. Jones (Musische Gruppe Auerbach

(mga Darmstadt)

"Zieh den Stecker raus, das Wasser kocht" von E. Kishon (mga Darmstadt)

"Sommergäste" von M. Gorki (mga Darmstadt)

"Biedermann und die Brandstifter" von M. Frisch (Weststadt-Theater Darmstadt)

"So eine Liebe" von P. Kohout (mga Darmstadt)

"Ein idealer Gatte" von O. Wilde (Weststadt-Theater Darmstadt)

"Reigen" von A. Schnitzler (mga Darmstadt)

"Die deutschen Kleinstädter" von v. Kotzebue (Weststadt-Theater Darmstadt)

"Das Doppelzimmer" von I. Klima (mga Darmstadt)

"Drei mal leben" von Y. Reza C (Ensemble Team der mga Darmstadt)

"Geschlossene Gesellschaft" von P. Sartre (Ensemble Team der mga Darmstadt)

Theaterpause, USA Aufenthalt

"Das Fest" von T. Vinterberg (mga Darmstadt)
"Ein Oskar für Emily" von Bohnet/Alexy (Theater Mobile Zwingenberg)

"Der Revisor" von N. Gogol (TiL Theaterinitiative Ladenburg)

"Genug ist nicht genug" von N. Walsh (Theater Mobile Zwingenberg)

"Gretchen 89 ff." von L. Hübner (TiL Theaterinitiative Ladenburg)

"Eine Familie: Im August in Osage County" von T. Letts

(TiL Theaterinitiative Ladenburg)

"Die Prinzessin auf der Erbse" (Theater AG der Pestalozzi Grundschule in Weinheim)

"So eine Liebe" von Pavel Kohout (TiL Theaterinitiative Ladenburg)

"Einer für Alles" von Alan Ayckbourn (TiL Theaterinitiative  Ladenburg)

"Das Tagebuch der Anne Frank" von F. Goodrich & A. Hackett

(TiL Theaterinitiative Ladenburg)

"Wer hat Angst vor Virginia Woolf?" von E. Albee (TiL Theaterinitiative Ladenburg)