Die TiL

Die TiL Theaterinitiative Ladenburg existiert bereits seit über 30 Jahren.

 

Wir sind ein Volkshochschulkurs der VHS Ladenburg/Ilvesheim.

 

Gründungsgeschichte:

 

Am 07. Dezember 1978 treffen sich mehrere Theaterinteressierte im Rahmen eines Kurses der Volkshochschule Ladenburg/Ilvesheim. Nach einer langen Phase der "Selbstfindung" spielt die TiL Theaterinitiative Ladenburg, wie sie sich nun nennt, die "Kleinbürgerhochzeit" von Bertold Brecht im Jugendzentrum "Kiste" (Pflastermühle) im Jahr 1980.

 

Seitdem hat die Gruppe in wechselnder Zusammensetzung zahlreiche, anspruchsvolle Stücke erarbeitet (siehe Archiv). Gefördert und gefordert wird sie von Regisseuren/-innen, die sie sich selbst aussucht. Auch die Stückauswahl wird von der TiL getroffen.

 

1988 kann die Gruppe die Kursräume der VHS Ladenburg/Ilvesheim verlassen und einen eigenen Probenraum neben ihrer Spielstätte Jugendzentrum "Kiste" (Pflastermühle) beziehen. Die fruchtbare Zusammenarbeit mit der VHS bleibt jedoch erhalten.

 

Anfang der 90iger Jahre verbessern sich die Arbeitsbedingungen und Auftrittsmöglichkeiten noch einmal deutlich durch die Renovierung und Erweiterung des Jugendzentrums "Kiste" (Pflastermühle).

 

Besondere Anerkennung findet das Stück "Ein Sommernachtstraum" im Jahr 1991 unter der Regie von Peter Werner mit einer Einladung nach Friedrichshafen und Mannheim.


Im Jahr 2010 wird die TiL mit dem Stück "Maria Tudor" von Viktor Hugo unter der Regie von Matthias Paul im Rahmen des Amateurtheaterfestival des Rhein-Pfalz-Kreis "Nah dran - Spot an!" unter die besten drei Theatergruppen gewählt und erhält ein Preisgeld von € 1.000,00.